Talissahs Reisetagebuch 2

von Talissah Dann

In meinem letzten Blogeintrag habe ich ja bereits, die Sportart „Cross country“ erwähnt, der mein Gastbruder seit vielen Jahren nachgeht. Mittlerweile gehöre ich auch zu dem Team. Unser Trainingsplan: jeden Tag nach der Schule zwei Stunden Training und jeden Samstag ein sogenanntes „Racing“, an dem viele Teams teilnehmen, um 3.1 Meilen zu laufen. Mit dieser Angabe konnte ich zunächst auch nicht viel anfangen. Mittlerweile weiß ich, dass es sich dabei um 5 Kilometer handelt. Ich bin so unglaublich nervös vor meinem ersten Rennen, dass ich bei diesem Rennen als erstes Mädchen von unserem Team durch das Ziel komme. Die 3.1 Meilen scheinen endlos, vor allen Dingen, wenn man bestimmte Strecken mehrmals laufen muss. Und dann am Ende noch dieser unüberwindbar scheinende Hügel, den ich schließlich runtertaumele. Dann endlich der beste Teil des ganzen Wettlaufes: Das Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.