Unser Musicaltagebuch: Tag 2

Heute ist Sonntag, der 28. September. Unser Tag startete damit, dass wir mit Todd zusammen in der großen Gruppe ein paar Stücke aus den „80’s“ sangen und dann seinen Song „Together“ mit allen übten. Das war ein sehr schöner Start in den Tag. Danach begann wieder die Arbeit in den Gruppen. A und B haben vormittags zusammen die Tanzchoreographie geübt, C hat Theater gespielt und Gruppe D, die Ältesten, haben die Ideenkärtchen von gestern ausgewertet und in „ja“ – „nein – und „vielleicht“-Kisten unterteilt. Auf Dauer war das etwas langweilig, aber die Anstrengung hat sich gelohnt. Diejenigen Stipendiaten, die sich bei den nächsten Seminaren mit dem Schreiben der Geschichte für das Musical beschäftigen, werden dann mit diesen Kärtchen arbeiten können.

unbenannt (11 von 18)11

Bei Christian beim Theaterspielen geht es viel um Improvisation. Wir haben Aufwärmübungen gemacht und dann ein Spiel namens „Freeze“ gespielt, bei dem es darum geht, in Szenen, die gerade gespielt werden, die Position eines Spielenden einzunehmen und durch das Einbringen völlig neuer Aspekte die anderen Akteure zur Improvisation zu bringen. Das haben die meisten ganz gut gemacht und es hat viel Spaß gemacht. Anschließend haben wir uns zusammen ein kurzes Stück ausgedacht, das wir dann nachmittags präsentiert haben. Auch die Stücke der anderen beiden Gruppen waren sehr gut.

unbenannt (16 von 18)16

Wir finden, das Wochenende war sehr erfolgreich; durch die verschiedenen Arbeitsphasen konnte jeder herausfinden, was ihm liegt und was ihm nicht liegt. Jeder kann jetzt sagen, ob ihm das Singen besser gefällt oder ob er lieber „nur“ bei der Schauspielerei bleibt. Aber feststeht: Für jeden ist das Richtige dabei und alle freuen sich riesig auf das gemeinsame Projekt mit Todd Fletcher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.