Wie verändert eine Inszenierung die Kostüme?

Unsere Kostüme bei „Eloise“ – Ein Gespräch mit Dieter Eisenmann

von Karlo Jurcevic

Genauso wie für das Bühnenbild, kamen auch für die Kostüme unserer „Eloise“-Produktion die Vorgaben von Regisseurin Natascha. Als klar war, dass auch die Kostüme im Stil der 50er Jahre gehalten sein sollten, begann Dieters Arbeit. Er sammelte und verwarf Ideen und zeichnete. Ganz wichtig für seinen Arbeitsprozess ist es, zu sehen, wie wir uns bewegen und welche Typen von Menschen wir sind, um dann ein Kostüm in Auftrag zu geben, das auch zu uns passt. Denn es ist ihm wichtig, dass wir uns in unseren Kostümen wohl fühlen und uns darin bewegen können.

Farblich hatte er nicht viel Einschränkungen, denn die 50er Jahre waren schrill und bunt, die einzige Farbe, die durch das Bühnenbild herausfiel, war Grün. Ansonsten waren seiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, darauf zu achten, wie die Farben aufeinander wirken.

                    Unbenannt1

Die Kostüme der Hauptpersonen, in diesem Fall die von Eloise, des Königs und der Königin, wollte er in ähnlicher Farbe halten und entschied sich für Gelb. Sobald der Anfang geschafft ist und man einfach losgelegt hat, ist der Rest der Arbeit als Kostümbildner nur noch Entwicklung: So wie sich die Stipendiaten entwickeln, so entwickeln sich auch ihre Kostüme.

Genauso wie Claudia Weinhart arbeitet Dieter auch in zwei Bereichen, nämlich als Kostüm- und Bühnenbildner. Er verbindet diese beiden gerne, da man so einfacher seine Vorstellung von Kostümen mit dem Bild der Bühne in Einklang bringen kann. So hält er stetig Absprachen mit Regisseurin Natascha und Bühnenbildnerin Claudia.

Die eigentliche Arbeit mit den Kostümen haben später dann die Schneider. Das Durchdenken, Zeichnen und Ideen-Finden nimmt viel Zeit in Anspruch, damit befasst sich Dieter allerdings auch schon seit Januar.

Bei unserer Opernproduktion „Eloise“ hat Dieter Eisenmann kein Lieblingskostüm, er versucht, alle gleichberechtigt zu sehen, da er niemanden bevorzugen will. Jede Rolle ist individuell und somit wird jeder von uns ein individuelles Kostüm tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.