Talissahs Reisetagebuch 3

von Talissah Dann

Wow! Vier Monate sind schon vorbei. Die Zeit scheint hier noch schneller zu verfliegen als in Berlin. Es sind nur noch wenige Tage bis zum neuen Jahr. Es hat sich seltsam angefühlt, an Weihnachten nicht bei meiner Familie in Deutschland zu sein. Dennoch war mein Weihnachtsfest mit meiner amerikanischen Familie wunderschön. Ich habe eine ganz andere Art von Kirche kennengelernt. Die Kirche sah nicht aus wie eine Kirche sondern eher wie eine Konzerthalle, und es hat sich auch so angefühlt. In Deutschland wird der 24. Dezember als der Hauptfeiertag angesehen; hier ist es der 25. Dezember. Ich habe ehrlich gesagt überhaupt keine Geschenke von meiner Gastfamilie erwartet, da ich der Meinung bin, dass mich ein Jahr aufzunehmen definitiv Geschenk genug ist… aber nein. Meine Gastfamilie hat mir so viele tolle Geschenke gemacht.

Ich kann wirklich nicht in Worte fassen wie dankbar ich bin, dass mich diese Familie bei sich aufgenommen hat. Schon als wir „Thanksgiving“ gefeiert haben, wurden mir so viele Dinge bewusst, für die ich dankbar bin. Keine andere Gastfamilie hätte mich glücklicher machen können. Dafür möchte ich mich von Herzen bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.