Eine Umfrage zum Thema „Lügenpresse“

von Serkan Kaplan

Die Medien dienen der Übermittlung, dem Austausch und der Verbreitung von Informationen, wenn man sich schnell informieren möchte. Sei es Politik oder Entertainment, dann ist das Internet die beste Quelle dafür. Dennoch sind die Medien, vor allem das Internet und die Printmedien, nicht wegzudenken. Doch man hört immer wieder den Begriff „Lügenpresse“ – aber was bedeutet der Begriff eigentlich?

Das Wort „Lügenpresse“ wurde 2014 zum Unwort des Jahres gewählt. Ein Wort, das die Nationalsozialisten im Ersten Weltkrieg als zentralen Kampfbegriff zur Verleumdung der Medien nutzten und das nun im Zuge der „Pegida“-Bewegung wieder aufgekommen ist. Aber was verstehen einfache Bürger in der Jugendherberge München unter diesem Begriff?

Der überwiegende Teil der Befragten sieht den Begriff in der Deutung mittlerweile anders. 64 Prozent der Repräsentanten verstehen unter dem Begriff eine falsche Berichterstattung, „die den Bericht mit Unwahrheiten ‚aufpushen’, um mehr Quoten zu erreichen“, so eine junge Dame während der Befragung. So teilen den Vorwurf der „Lügenpresse“, der bei den „Pegida“-Protesten verwendet wird, nicht alle.

1/5 der Befragten gaben an, dass sie persönlich von „Lügenpresse“ sprechen würden, wenn sie an die Bild-Zeitung in Deutschland denken, da diese in der Vergangenheit Meinungen mit Fakten vermischte. 52 Prozent der Befragten allerdings halten die Informationen in den deutschen Medien alles in allem für glaubwürdig und lassen sich nicht von vereinzelten abgeänderten Informationen beeinflussen. Jedoch 45 Prozent der Befragten gaben an, dass die Berichterstattung ausbaufähig ist und genauer recherchiert werden müsse, sodass es in Zukunft keine Unstimmigkeiten geben soll.

Auch wenn die Umfrage nicht repräsentativ ist, da nicht alle Altersklassen und nicht alle Vertreter der verschiedenen sozialen Schichten in der Jugendherberge zur Befragung vorhanden waren, zeigt sie, dass viele eine ganz andere Meinung haben und etwas vollkommen anderes unter dem Begriff Lügenpresse verstehen, der in der Historie in einem eher negativen Kontext verwendet wurde.

Dass die Umfrageergebnisse nicht tatsächlich repräsentativ sind, zeigt sich im Vergleich mit der Forsa Umfrage im Oktober 2015. Bei dieser Umfrage wurde eine hohe Anzahl an Personen befragt, die eine ganz andere Tendenz zu der Umfrage in der Jugendherberge aufweisen: Das Ergebnis der Forsa Umfrage zeigt, dass ungefähr die Hälfte aller Befragten den „Lügenpresse“-Vorwurf der Pegida teilen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.