Prom in the US

von Bao Nguyen

Prom, der amerikanische Abschlussball, ist eine sehr große Sache für die Schüler. Er findet einmal im Jahr statt und wird für die Elft- und Zwölftklässler veranstaltet. Die Schüler gehen meistens mit einem Freund oder einer Freundin zum Prom.

Ich bin mit einer Gruppe von Mädchen hingegangen und am Ende war es besser als ich gedacht habe. Vor dem Abschlussball suchen sich die Mädchen ein Kleid aus, damit die Jungs dann einen passenden Anzug finden. Ich war sehr überrascht, dass die Mädchen $400- $600 für ihre Kleider ausgeben!

Prom begann um 16:00 Uhr und wir alle haben uns in einem großen Inn versammelt. Manche Gruppen sind mit Limousinen vorgefahren und manche mit dem Auto – so wie ich. In der Eingangshalle hat dann ein richtiges Fotoshooting stattgefunden. Dann kam der Grand March, bei dem alle Pärchen auf dem „roten Teppich“ in den Saal einmarschieren. Und natürlich haben die Eltern dann noch mal ganz viele Fotos gemacht. Danach haben wir zu Abend gegessen und bis 23:00 Uhr getanzt. Die beste Tänzerin bzw. der beste Tänzer wurde zur „prom queen“ bzw. zum „prom king“ gekürt. Den ganzen Abend über herrschte eine tolle Stimmung.

Nach dem Prom gab es dann eine Afterpromparty, die meiner Meinung noch mehr Spaß gemacht hat – sie hat bis fünf Uhr morgens gedauert.  Es gab viele Angebote wie beispielsweise verschiedene Arten von Hüpfburgen, Poker oder auch Wettbewerbe. Am meisten Spaß hat mir der Mechanical Bull gefallen und ich bin sogar für 34s draufgeblieben. Was für ein Erlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.