Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

von Luisa Urban

Auf der Suche nach einem passenden Studium oder gar Beruf verzweifeln viele Schüler. Die Auswahl an Möglichkeiten ist so breitgefächert, dass man nur schwer eine Entscheidung treffen kann. Aus diesem Grund versuche ich so viele Praktika wie möglich zu machen, und so einen Einblick in die Berufsfelder zu bekommen, die mich interessieren. Dazu nutze ich auch gerne die Ferien, denn in der Schulzeit besteht nicht die Möglichkeit nebenbei noch viele Berufserfahrungen zu machen.

So bekam ich die Chance, an einer Schule des Internationalen Bundes (nachfolgend IB genannt) ein einwöchiges Praktikum zu absolvieren, bei dem ich den Lehrerberuf an der Grundschule kennen lernte. In diesem Rahmen begleitete ich eine erste Klasse über die Woche, saß mit im Unterricht und gestaltete mit den HortnerInnen die Freizeit der Kleinen. Weiterlesen

Mein Lieplingsplatz in Weimar

von Niklas Harnisch

Hier sehen wir das Reithaus in Weimar an der Ilm. Dieser Ort ist mein Lieblingsort, weil man sich nach stressigen Tagen gut entspannen kann. Die Sternbrücke, von der aus dieses Bild gemacht wurde, bietet eine gute Anbindung an den Ilmpark. An Sommertagen erlebt man hier viele Familien, wie sie ihren Nachmittag verbringen, auch hat man hier keinen weiten Weg zur Innenstadt. Und es liegt sehr am Zentrum.

Mein Leseleben – Ein Leseerlebnis für den Deutschlehrer

von Gregor Gindlin

Bereits Voltaire meinte: „Beim Lesen guter Bücher wächst die Seele empor.“ Dem kann ich eigentlich nur zustimmen. Denn keine Leidenschaft hat mich so inspiriert wie diese. Deshalb erzähle ich euch nun meine persönliche Geschichte vom Lesen: Seit mir mein Großvater bereits im Kindergartenalter das Lesen beibrachte, ließ es mich nicht mehr los. Weiterlesen

Meine Lieblingsplätze in Berlin

Fotos von Ronja Frank


Berlin ist eine wunderbare Stadt! Sie hat nicht nur viel Raum für Grün wie zum Beispiel den Grunewald oder das Tempelhofer Flugfeld, sondern bietet unendlich viele Freizeitmöglichkeiten – wer gerne shoppt oder isst, egal was, kommt hier voll auf seine Kosten. Nicht umsonst ist Berlin für seine kulturelle Vielfalt bekannt. Ob Sushi oder Falafel, shoppen oder chillen, in Berlin kannst du wirklich alles machen. Wem hier noch langweilig ist, der ist wirklich selber Schuld!

Mein Lieblingsort: Rosenheim

Fotos von Ines Slavicek

Rosenheim ist eine kleine Stadt nahe an den Alpen. Ich liebe die Berge und die Sonnenuntergänge. Ich liebe es, so nahe an der Natur zu sein und gleichzeitig das Gefühl von Stadtleben zu haben, wenn ich die Fußgängerzone entlang schlendere.

Der Bahnhof ist auch einer meiner Lieblingsorte.

Leckeres aus der Küche: Rezept für Frühlingsrollen

© RaBoe/Wikipedia

Kochtipp von My Linh Truong

Jeder von uns kennt Frühlingsrollen. Sie sind ein Muss in der vietnamesischen Küche und bei Jung und Alt beliebt. Anlässlich des vietnamesischen Neujahrsfestes, das am 31. Januar war, haben meine Mutter und ich eine Menge Frühlingsrollen nach einem Familienrezept gemacht und dieses Rezept möchte ich heute mit euch teilen.

Weiterlesen

Was haltet Ihr vom Veggie Day?

Sollte an Schulen einmal wöchentlich ein vegetarischer Tag eingeführt werden?

Ein Kommentar von Andzelika Gürich

Wir haben uns an der Schule die Frage gestellt, ob in allen Schulkantinen einmal wöchentlich ausschließlich vegetarisches Essen ausgegeben werden sollte. Die Frage hat mich zum Nachdenken angeregt. Mein Resultat war, dass ich klar dafür war und es auch immer noch bin und dies hier mit einigen Argumenten begründen will. Warum ich das tue werdet ihr im Laufe des Textes hoffentlich verstehen. Weiterlesen

Menschenwürde – unantastbar?

von Andzelika Gürich

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ heißt es im Deutschen Grundgesetz. Aber ist das tatsächlich so? Was bedeutet Menschenwürde eigentlich und wie leben wir sie? Wie sieht es zum Beispiel in der Schule mit der Würde des Menschen aus? Wenn wir da so an unseren Schulalltag denken, scheint es darum ja oft eher schlecht bestellt zu sein. Aus diesem Grund habe ich einige Schüler aus meiner Schule zum Thema „Menschenwürde“ befragt. Alle haben einstimmig betont, dass das „schon ein ganz wichtiges Thema“ sei. Mehr fiel den meisten dazu aber auch nicht ein und das fand ich dann schon ein wenig erschreckend. Weiterlesen